Aktuelles: Gemeinde Alsbach-Hähnlein

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles

Hauptbereich

Spatenstich Marktplatz Hähnlein

Autor: Axel Klein
Artikel vom 21.07.2021

Nachdem bereits in den vergangenen Monaten Rodungsarbeiten erfolgten, die E-Tankstelle verlegt und erste Maßnahmen am Waagehäuschen umgesetzt wurden, geht es nun mit Tempo weiter: Am 8. Juli erfolgte, gemeinsam mit Vertretern aus der Politik, der ausführenden Unternehmen und der Verwaltung, dem Hähnleiner Architekten Dieter Baethge und Altbürgermeister Reinhard Wennrich der „erste Spatenstich“.

Schon vor fast 40 Jahren wurde über die Neugestaltung der geschotterten Fläche gesprochen. Bereits vor 20 Jahren wurde ein Sonderausschuss des Parlaments, der „Ausschuss Ortsmitte Hähnlein“, eingesetzt. Es gab eine Bürgerbeteiligung, eine moderierte Planungskonferenz und viel ehrenamtliches Engagement im Arbeitskreis Dorfentwicklung.

Die Pläne für die Neugestaltung des Marktplatzes sowie der Feuerwehr am alten Standort waren bereits im Jahr 2006 weitestgehend fertiggestellt. Es wurde sogar schon im Detail darüber gesprochen, ob das Euter einer von einem Künstler zu fertigenden „Gaase“ nicht doch etwas groß geraten würde.

In den Jahren danach wurde immer wieder diskutiert. Die Pläne für den Umbau der Marktschänke mit einem Scheunendach wurden vorgestellt und aus Kostengründen wieder verworfen, die Feuerwehr zog an die Quelllache, der Pächter des Gasthauses hörte auf. Und die Zusammenarbeit mit dem damaligen Architekten wurde nach den Erfahrungen am neuen Feuerwehrgerätehaus nicht weiter fortgeführt.

Zum Glück sorgten die Aktiven des Vereins „mäddedrin“ mit viel ehrenamtlichen Engagement auf dem Platz und dem Dorfgemeinschaftshaus sowie zahlreichen Veranstaltungen und Angeboten für „Leben“ in Hähnleins Dorfmitte. Dafür auch an dieser Stelle ganz herzlichen Dank!

Im April 2018 ging es dann endlich richtig voran: Damals wurde von der Gemeindevertretung beschlossen, mit den zusätzlichen Mittel der Hessenkasse sowohl die Neugestaltung der Erpelanlage in Alsbach als auch den Hähnleiner Marktplatz endlich voranzubringen. Jeweils mit dem gleichen Betrag.

Im selben Jahr wurde auch beschlossen, die Bürgerschaft an der Neugestaltung zu beteiligen. Schon beim zweiten Treffen in großer Runde wurde das Modell für den neuen Marktplatz von der Gruppe um den Hähnleiner Architekten Dieter Baethge im Bauausschuss vorgestellt und Anfang 2019 von der Gemeindevertretung beschlossen.

Ende 2019/ Anfang 2020 wurde dann vom Gemeindevorstand die Ausschreibung für das Planungsbüro aufgesetzt, vor gut einem Jahr entschied man sich dann für das Büro StadtLandschaftPlus aus Karlsruhe. Zwischenzeitlich wurde auch noch der Bebauungsplan geändert.

Im Herbst 2020 wurden dann die Entwürfe im Bauausschuss präsentiert und später auch so von der Gemeindevertretung beschlossen.

Nun geht es also voran. Auf der rund 2.200 qm großen Fläche wird in den nächsten Monaten eine Menge entstehen:

➡️ Ein komplett neu gestalteter Platz mit vielen Möglichkeiten zum Verweilen.
➡️ Eine attraktive Brunnenanlage.
➡️ Ein Spielplatz, der das Thema „Gaasemarkt“ aufgreift mit vielfältigen Spielmöglichkeiten – auch für Kinder mit Handicap.
➡️ Ein Marktdach mit Freifläche für Feste zwischen Brunnen und Dorfgemeinschaftshaus.
➡️ Fast 20 neue Bäume plus Rasenfläche, Staudenbeete und Heckenflächen (hier wird es auch wieder die Möglichkeit des Sponsorings geben).
➡️ Auch das Waagehäuschen wird renoviert und auf der Rückseite mit einer großen Glasscheibe versehen, um die alte Technik sichtbar zu machen.

Im Herbst 2020 wurden dann die Entwürfe im Bauausschuss präsentiert und später auch so von der Gemeindevertretung beschlossen.

Kosten & Bauzeit:

Die Investitionskosten belaufen sich derzeit auf rund eine Million Euro. Allerdings sind noch nicht alle Gewerke vergeben, was aufgrund der Entwicklung an den Märkten vermutlich auch Auswirkungen auf die Gesamtkosten haben wird. Die Maßnahme soll zum größten Teil bis Ende des Jahres umgesetzt sein.

Ausblick:

Die seit Jahrzehnten diskutierte und nun begonnene Neugestaltung des Marktplatzes ist der Auftakt für eine lebendige Ortsmitte:
✅ Die bereits im Sommer 2019 begonnene Sanierung Sport- und Kulturhalle ist in wenigen Monaten vollständig abgeschlossen.
✅ Der neue Marktplatz bietet eine hohe Aufenthaltsqualität für alle Generationen.
✅ Das geplante Gebäude der Raiffeisenbank, welches das neue Medizinische Versorgungszentrum des Landkreises, eine Apotheke und natürlich die Bankfiliale beherbergen soll, wird zusätzlich für eine Belebung sorgen.

Zusammen sorgen diese Maßnahmen dafür, dass Hähnleins Ortskern in den nächsten Jahren sehr attraktiv werden wird – aus meiner Sicht ein Aushängeschild für unsere Gemeinde. Und genau das sollte ein Marktplatz auch sein!

Vielen Dank an die Herrn Dieter Baethge und seine Mitstreiter für die Idee zum Modell, unserem Planungsbüro StadtLandschaftPlus, allen bauausführenden Unternehmen, den begleitenden Büros sowie den Mitarbeiter/innen unseres Bauamt - insbesondere Herrn Hornicek, Frau Schwalme und Herrn Keil - für die Steuerung und Begleitung des Projekts.

Ein großer Dank geht auch an die Mitglieder des Gemeindevorstands und der Gemeindevertretung! Ohne die Beratungen und Beschlüsse, die in vielen Stunden ehrenamtlichen Engagements getroffen wurden, wäre ein solches Projekt nicht möglich!

Alle Anwohner bitte ich schon heute um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauphase. Das Ergebnis – der kleine Park vor Ihrer Haustür – lohnt sich aber dauerhaft! Vielen Dank dafür!

Freuen wir uns also gemeinsam darüber, dass wir in weniger als einem Jahr gemeinsam am Brunnen oder dem neuen Spielplatz mitten auf unserem neuen Hähnleiner Marktplatz sitzen werden können!

Ihr

Sebastian Bubenzer
Bürgermeister

Teaserbild: Patrick Spalke