Aktuelles: Gemeinde Alsbach-Hähnlein

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles

Hauptbereich

Einkaufsmarkt Hähnlein Sandwiese

Autor: Axel Klein
Artikel vom 13.03.2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den letzten Wochen wurde ich immer wieder gefragt, wie denn der geplante Einkaufsmarkt zwischen Hähnlein und der Sandwiese tatsächlich aussehen solle.

Daraufhin habe ich den Investor gebeten, dies einmal etwas transparenter darzustellen.

Das Ergebnis können Sie sich hier ansehen.

Ich denke, so bekommt man einen guten Eindruck, was hier tatsächlich geplant ist.

Klar ist nach intensiven Gesprächen mit dem Investor auch, dass das Gebäudedach entweder als Gründach oder als Dach mit einer großflächigen Photovoltaikanlage ausgeführt wird. Voraussichtlich gibt es aber eine Kombination aus beidem.

Zusätzlich wird auf einem Grundstück in der Nähe eine 2.000 qm große Bienenweide angelegt.

Natürlich bleibt damit immer noch ein Eingriff in die Natur. Der zusätzliche Zuwachs an versiegelter Fläche (rund 1.900 qm) hält sich aber damit in Grenzen.

Gleichzeitig werden viele Menschen, insbesondere aus Hähnlein, einen deutlich kürzeren Weg haben, Dinge des täglichen Bedarfs direkt „vor Ort“ kaufen zu können. Und kürzere Wege sind immer gut für den Klimaschutz.

Ob und wann der Markt kommt, hängt nun auch vom Ergebnis der Prüfung des Hessischen Städte- und Gemeindebundes (HSGB) zum eingereichten Bürgerbegehren ab. Sobald diese Stellungnahme vorliegt, wird der Gemeindevorstand kurzfristig darüber beraten und der Gemeindevertretung eine entsprechende Beschlussempfehlung vorlegen.

Bis gestern (Freitag, 12.03.2021) lag keine Stellungnahme des HSGB vor. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, werde ich Sie darüber informieren.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Ihr

 

Sebastian Bubenzer

Bürgermeister