Aktuelles: Gemeinde Alsbach-Hähnlein

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles

Hauptbereich

Corona - Update

Autor: Benjamin Fischer
Artikel vom 05.01.2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

soeben haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der sechzehn Bundesländer ihre Beratungen beendet.

Was sind die Ergebnisse?

Aktuell lassen die Zahlen noch keinen Schluss auf die tatsächliche Lage zu. Laut Robert-Koch-Institut ist das verlässlich erst ab ca. 17.01.2021 möglich. Problematisch sind die sog. "mutierten Viren", die deutlich ansteckender sind als bisher bekannt (z.B. die aus Großbritannien). Deren Auswirkungen sind noch nicht bezifferbar. Grundsätzlich gelten die seit 16. Dezember 2020 gültigen Regelungen nun bis mindestens 31. Januar 2021 weiter.

Ziel ist weiterhin, die 7-Tages-Inzidenz unter 50 Personen pro 100.000 Einwohner zu bringen, um eine Nachverfolgung von Infektionen durch die Gesundheitsämter wieder zu ermöglichen. Aktuell liegt der Wert in Hessen bei über 130.

Kontaktbeschränkungen

Private Zusammenkünfte sind zukünftig nur noch zu EINER weiteren Person ausserhalb des eigenenen Hausstandes gestattet. Also eine Familie aus dem gleichen Haushalt plus eine weitere Person. Kinder zählen jetzt immer mit. Beispiel: Die Oma darf zu einer Familie zu Besuch kommen, Oma und Opa gemeinsam aber nicht.

Bewegungseinschränkungen

Ab einer Inzidenz von 200 ist der Aufenthalt nur noch im Umkreis von 15 km zur eigenen Wohnung erlaubt. Das gilt selbstverständlich nicht für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit.

Kitas & Schulen

Hier wird das Land morgen (06.01.2021) nach der Sitzung des Corona-Kabinetts die weiteren Regelungen bekanntgeben. Das wird wahrscheinlich gegen 16 Uhr der Fall sein. Voraussichtlich wird es keine Betretungsverbote in den Kitas geben. Ggf. wird die Präsenzpflicht in den Schulen bis Ende Januar 2021 aufgehoben (wie vor Weihnachten). Abschlussklassen bleiben voraussichtlich vollständig im Präsenzuntericht.

Krankschreibung für Kinderbetreuung

Eltern sollen sich in diesem Jahr doppelt so lange für Kinder krank schreiben lassen können. Der Anspruch auf das sog. Kinderkrankengeld pro Elternteil wegen der Corona-Pandemie soll vorrausichtlich von 10 auf 20 Tage erhöht werden; für Alleinerziehende auf bis zu 40 Tage.

Wirtschafthilfen für Selbständige und Unternehmen

Die "Novemberhilfen" sollen nun ab 10.01.2021 endlich ausgezahlt werden, bis Ende Januar die "Dezemberhilfen". Auch für den Januar soll es eine Unterstützung von Bund und Land geben, die Auszahlung soll noch im 1. Quartal erfolgen.

Reisen

Bei Einreisen aus Risikogebieten ist zukünftig ein Test bei der Einreise zwingend notwendig, zudem 10 Tage Quarantäne. Nach frühestens 5 Tagen kann ein zweiter Test gemacht werden. Wenn auch dieser negativ ausfällt, ist eine vorzeitge Beendigung der Quarantäne möglich.

Soweit die aktuellen Beschlüsse - Stand 05.01.2021, 19:30 Uhr. Alles keine schönen Informationen.

Wenn man sich aber die Belegungszahlen auch unserer eigenen Krankenhäuser anschaut, Patienten (auch ohne Corona-Infektion) teilweise bis nach Fulda gefahren werden müssen - dann versteht man, dass wir aktuell eine große Herausforderung haben. Und leider ist das nicht nur in unserer Region so - sondern in vielen Teilen Deutschlands.

Hinweis: Einige Informationen werden sich morgen konkretisieren, manche evtl. auch noch einmal verändern. Dafür bitte ich schon jetzt um Ihr Verständnis.

Gemeinsam werden wir auch diese Situation meistern! Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr

Sebastian Bubenzer
Bürgermeister