Direkt
zum Inhalt springen,
zum Kontakt,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

BITE GmbH
Die BITE GmbH ist ein Full-Service-Anbieter innovativer Recruiting Software. Sowohl die Software-Entwicklung als auch die Datenhaltung finden exklusiv in Deutschland statt. Als einer der wenigen Anbieter für Bewerbermanagement Software sind wir ISO 27001 zertifiziert und erfüllen damit die höchsten Sicherheitsstandards. Unsere Produkte und Dienstleistungen entwickeln wir kontinuierlich weiter, um Ihren aktuellen und zukünftigen Ansprüchen und Bedürfnissen in vollem Umfang gerecht zu werden.
Verarbeitungsunternehmen
BITE GmbH
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten, bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf der Basis des berechtigten Interesses, Ihnen eine Möglichkeit zur unkomplizierten und elektronischen Kontaktaufnahme und Kommunikation zu geben. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Bei der rein informativen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • vom Browser übermittelter Referer
  • vom Browser übermittelter User-Agent
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Zweck und berechtigtes Interesse sind die Sicherstellung der Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unserer Website.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@b-ite.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Alsbach-Hähnlein
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Spielplatz Wiedemann am Schloss
Rathaus Eingang
Erpelanlage
Blick über das Alsbacher Schloss
Erpelanlage
Alte Bürgermeisterei
Gemeinschaftshaus Sandwiese
Marktplatz Hähnlein
Erpelanlage CloseUp
Überblick über Friedhof
Museum Hähnlein
Blick über Sportplatz
Weinlagen bei Alsbach
Rathaus Eingang
Calisthenics Anlage Sandwiese
Erpelanlage
Erpelanlage CloseUp
Museum Hähnlein
Schloss Fahne

Neuigkeiten

Zukunftsfähige Gewerbegebiete

Erstelldatum11.07.2024

Gewerbe zu unterstützen ist Aufgabe eines großen Netzwerks an Verantwortlichen. Ob Bund, Land und Kommune, IHK, wissenschaftliche Institutionen oder Interessensvertretungen: Allen ist es wichtig, einen starken Wirtschaftsstandort zu schaffen.

Dabei tauchen vielen Grundbedürfnisse bei Unternehmern auf, die nicht explizit von einzelnen Branchen abhängig sind: Gute Infrastruktur, Zugriff auf Fachkräfte und das Nutzen von Synergien sind nur drei Werte, die wir hier exemplarisch nennen.

Zusammenarbeit kann dabei ein großer Schlüssel zum Erfolg sein – und genau mit diesem „Schlüssel“ hat sich das PERFORM-Projekt „Zukunftsfähige Gewerbegebiete: Synergie im Quartier“ beschäftigt, an dem unter der Federführung der IHK Darmstadt und mit Unterstützung der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main die Gemeinde Alsbach-Hähnlein und die Stadt Rüsselsheim teilgenommen haben. Ganz konkret haben dabei Studierende der Hochschule Darmstadt und der Hochschule Rhein-Main neben Rüsselsheim auch unser Gewerbegebiet in der Sandwiese untersucht.

Jetzt fand in Darmstadt die Abschlusspräsentation statt. Bewertet wurden quartiersabhängig dabei verschiedene Kriterien wie etwa Flächeninanspruchnahme und -effizienz der Unternehmen, Stadtklima, Wasserkreislauf, Biodiversität, Verkehrsinfrastruktur und Mobilitätsangebote sowie Energieinfrastruktur oder auch soziale Infastruktur. Vorangegangen war der Abschlusspräsentation eine Workshop-Phase.

„In einer Zeit, in der über die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland diskutiert wird, sind Kommunen gefordert, ihren Teil zu einer starken Unternehmenskultur vor Ort beizutragen. Dabei hilft es, individuellen Bedürfnissen von Geschäftsführern und Arbeitnehmern Raum zu geben“, betont Bürgermeister Sebastian Bubenzer.  

„Wichtig ist aber auch, ein firmenübergreifendes Kompetenz-Netzwerk zu bilden, in dem allen Beteiligten von geteilter Expertise profitieren. Es freut mich, dass wir durch die jetzige Kooperation im Rahmen des PERFORM-Projekts als Partner gute Impulse erhalten haben.“

Die wichtigsten Verbesserungspotenziale aus Sicht der Studenten wollen wir Ihnen – konzentriert auf Alsbach-Hähnlein –  nicht vorenthalten. Zumindest einige Punkte könnten in mittel- und langfristige Überlegungen zur Entwicklung des Gewerbegebiets einfließen:

  • Die Sandwiese ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden, weist jedoch einen hohen Grad der Versiegelung auf, so dass Hitzebildung und Oberflächenwasser-Versickerung eine Herausforderung sind.
  • Eine infrastrukturelle Besonderheit in der Sandwiese ist die Zweiteilung des Gewerbegebiets durch Bahnschienen. Aufgrund der wenigen Überquerungsmöglichkeiten erschwert dies die Erreichbarkeit von Angeboten in der Mittagspause.
  • Ein Großteil der Gebäude stammt aus den siebziger Jahren und bietet Potenzial für energetische Verbesserungen.
  • Erlebbare Freiflächen könnten etwa durch Begrünungsmaßnahmen aufgewertet werden. Auch eine optimierte Verkehrsführung könnte den Wohlfühlcharakter steigern. Durch die Verkleinerung der Straßenbreite oder die Umwandlung in Einbahnstraßen ließe sich Raum für Grün- und Schutzstreifen, Fahrradwege oder Parkmöglichkeiten schaffen.

Grundsätzlich gilt (nicht nur für die untersuchten Gewerbegebiete):

  • Gewerbetreibende wünschen sich weniger Bürokratie. Ein Beispiel: Unternehmen, die über eigene Photovoltaik-Anlagen verfügen, produzieren oft mehr Energie als sie selbst benötigen. Einfach an „Nachbarn“ weitergeben dürfen sie diese aber nicht, da sie sonst als „Stromhändler“ gelten.

Auch wenn wir an manchen Dingen nicht eben mal schnell etwas ändern können, möchten wir als Gemeinde mit den Gewerbetreibenden selbstverständlich im Gespräch bleiben. Erste Abstimmungen fanden statt, wie dies im weiteren Jahresverlauf in einen schönen Rahmen gegossen werden kann.