Familienunterstützung: Gemeinde Alsbach-Hähnlein

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Familienunterstützung

Hauptbereich

Möglichkeiten finanzieller Unterstützung und Hilfemöglichkeiten für einkommensschwache Familien/ Alleinerziehende

  • Übernahme der Betreuungskosten für Kinderhort/Krippe/Schulkindbetreuung
  • Leistungen nach dem II. Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)
  • Leistungen nach dem XII. Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII)
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbwerberLG)
  • Wohngeld/Lastenzuschuss
  • Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz (verschiedene Hilfeleistungen)
  • 25% Ermäßigung für Kindertagesstätteneinrichtungen in Alsbach-Hähnlein, wenn das Einkommen geringer als 30.000 EUR/jährlich ist
  • Anträge auf Rundfunkgebührenbefreiung
  • Zahlung einer freiwilligen Weihnachtsbeihilfe von derzeit 70,00 EUR pro minderjährigem Kind in einer Familie, die sich im Leistungsbezug SGB II, SGB XII oder AsylbwerberLG befindet
  • Friseure mit Herz (kostenloser Haarschnitt, 1 x im Quartal)

Sämtliche aufgeführte Leistungen können im Sozialamt bei Frau Maier (Telefonnummer: 06257 5008240) beantragt werden. Kindergeld und Kindergeldzuschlag kann bei der Familienkasse beantragt werden, Elterngeld beim Hessischen Amt für Versorgung und Soziales in Darmstadt.

Möglichkeiten finanzieller Unterstützung bei der Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an den Angeboten der Abteilung Kinder- und Jugendförderung

  • Ferienfreizeiten: Zuschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg auf bis zu 75 Prozent des Teilnahmebeitrags
  • Fahrten: Ermäßigung auf bis zu 50 Prozent des Teilnahmebeitrags
  • Ferienspiele: Ermäßigung auf bis zu 32,50 EUR Teilnahmebeitrag sowie 12,50 EUR Teilnahmebeitrag in der Frühbetreuung

Nähere Infos erhalten sie in der Abteilung Kinder- und Jugendförderung (Telefonnummer: 06257 5008510).